RaumMann 67 - Hans Haag

 

#wurstküche #familienmensch #bayernmünchen

Der sympathische und lebensfrohe Hans Haag ist der älteste RaumMann der aktuellen 3. Reihe. Mit seiner positiven Ausstrahlung und spritzigem Elan, gehört er gewiss zu einem der dynamischsten Herren, die ich portraitiert habe. 

Ich hatte das große Vergnügen ihn, in den Räumlichkeiten seines ehemaligen Metzgereibetriebs „Fleischerei Haag“ in Ruwer-Eitelsbach, kennenzulernen und zu fotografieren. Inzwischen leitet sein Sohn Marco den Betrieb, aber der gelernte Fleischermeister Hans lässt es sich nicht nehmen, zwischendurch mal reinzuschauen. Bei den Haag Männern ist der Beruf mit dem Fleisch mehr als ein Job. Man spürt bei allen eine große Leidenschaft für ihr Handwerk. 

Hans Großvater war Nikolaus Haag, der 1901 die Metzgerei und das Gasthaus in Ruwer gründete. Nach dessen Tod, wurde der Betrieb 1931 von seinem Sohn Josef Haag weitergeführt. Hans übernahm von seinem Vater 1973 den Laden, und war somit die 3. Generation in Folge, welche die Metzgerei fortführte. 

Als ich ihn nach seinem Lieblingsraum fragte, musste er nicht lange überlegen und nannte mir seine „Wurstküche“. Dort fertigte er, meist mit seinem Lehrling, die leckeren Würste an. Mit großer Freude zeigte er mir die Maschinen, die er für die Herstellung der verschiedenen Würste benötigt. Man spürt, dass Hans in diesem Raum seiner Passion an der Herstellung der fleischigen Produkte frönen konnte. Genau 20 Jahre nach der Geschäftsübergabe wurde der mittlerweile berühmte „Original Ruwertaler Gewürzschinken“ zum ersten Mal produziert. Bis heute erhielt dieser Schinken einige Goldmedaillen.. 

Dem familiären Hans war stets das positive Klima im Betrieb wichtig. So wundert es nicht, dass der Senior oft den Morgen mit Familie und Angestellten beim Frühstück im Betrieb startet.

Neben dem Beruf gibt es bei Hans noch 2 weitere große Leidenschaften: seinen Enkelsohn Max und sein Lieblingsfussballverein Bayern München!

2021 - Neuer RaumMann Film & Auf "SchneeSpurenSuche"

2021 produziere ich einen neuen RaumMann Film! Dieser wird erneut etwas ganz Besonderes. Helmut Leiendecker wird RaumMann 76 und ihm würdige ich ein einzigartiges Porträt.

 

2021 erscheint ein neuer Film meiner Reihe "Mone Morgenstern - Auf der Suche". Dieses Mal ist es eine Suche nach Spuren im Schnee.

 

2020 - Special Edition RaumMann!  Drei Herren werden in Kurzfilmen portraitiert, die eine herausragende Leistung in den Zeiten von Covid 19 für die Kunst- und Kulturszene gebracht haben. 

 

Die RaumMann Historie:

2015 habe ich mein Fotoprojekt "Männer in ihrem natürlichen Lebensraum"  oder kurz "RaumMann" in Trier gestartet. Die erste Ausstellung von 40 RaumMännern fand im Frühjahr 2016 im KM9 (Trier) statt und stieß auf sehr reges Interesse. Es ist ein aufregendes Projekt, von dem ich an dieser Stelle berichte. Nicht nur die Fotos sind Ziel meines Tuns, auch die einzelnen Begegnungen und die Shootings sind erzählenswert und fließen in meine Arbeit hinein. 

2017 folgen zwei weitere RaumMann Ausstellungen. Februar: Zur Steipe. Trier. Juli: Die Bühne. Trier. Im Oktober  wandert eine Auswahl an RaumMännern nach Berlin, um sich in der Landesvertretung Rheinland Pfalz zu präsentieren. 

2019 RaumMann geht in die 3. Runde! Mit einem neuen, sehr interessanten Konzept.  Zu den Fotos, produziere ich gemeinsam mit Filmeditor Steve Strasser  Portraitfilme über 8 spannende Männer der Region.

2020 gibt es eine Special Edition von RaumMann 4.0. Drei Herren werden in Kurzfilmen portraitiert, die eine herausragende Leistung in den Zeiten von Covid 19 für die Kunst- und Kulturszene gebracht haben.

2021 wird Helmut Leiendecker in einem besonderen RaumMann Film portraitiert.