08. Juli 2020
RaumMann 4.0 – Die Special Edition – 2020 Mit dem Fokus auf Macher in der bzw. für die Kunst- und Kulturbranche in Zeiten von Corona. Die Männerportrait Reihe von mir (Fotojägerin Simone Busch) wird auf neuartige Art 2020 fortgesetzt. 2020 ist ein anderes Jahr: ein Jahr, das uns alle vor neue Herausforderungen stellt und viele privat und beruflich ans Limit bringt. Ein kleiner Virus, der viele Branchen zum monatelangen Erliegen brachte, teilweise immer noch bringt und manch Betrieb und...

12. Juni 2020
Die Fotojägerin aus Trier - Simone Busch - hat NEWS über das Projekt RaumMann! Sponsoren für die RaumMann Filme gesucht! 2020 geht es weiter. In der 4. Runde wird alles anders werden. Es geht speziell um Männer, die in der aktuellen Corona Krise Gutes für die Kultur- und Kreativszene erbringen. Für die Verwirklichung des Projektes suche ich Dich als Sponsor, der mich bei meiner Arbeit unterstützen. Interesse? Dann kontaktiere mich!
07. Juni 2020
Fotosafari mit der Fotojägerin. Individuelle Stadtführungen mit der Kamera. Die eigene Stadt neu erleben! Die Fotojägerin zeigt Dir, wie Du zu aussergewöhnlichen Aufnahmen kommst, durch kreative Tipps und jede Menge praktischer Übungen.

03. Juni 2020
Zurück blicke ich auf unbeständige und aufwirbelnde Wochen in Zeiten von Corona. Es traf uns alle unvorbereitet und auf mehreren Ebenen mitten in unser gewohntes Leben. Zeiten der Ratlosigkeit – Angst vor dem Virus – Existenzängste – Probleme unterschiedlicher Art. Nach 2 ½ Monaten versuchen wir wieder Stücke von Normalität in unser Leben zu bringen. Dies aber stets Bedacht und mit Abstand, Hygienevorschriften und Maske. Von unserem normalen Leben privat und beruflich sind wir noch...

02. Dezember 2019
#fotograf #studio #wohnmobil Mit Lukas endet die Vorstellungsrunde der dritten RaumMann Generation. Vor 55 Jahren in Ratingen geboren, pendelte er während seiner Lehr- und Studienzeit zwischen Düsseldorf und dem industriellen Ruhrpott, im Herzen von Nordrhein Westfahlen. 1998 verschlug es Lukas durch einen Job als Studioleiter der Werbeagentur „igelstudios“ in Igel an die Mosel. Mit seiner Frau Angelika, Sohn und Tochter (17 und 24 Jahre alt), hat er damals einige Monate zuerst in der...

26. November 2019
#zahnarzt #segeln #holzfäller Schon über die Hälfte seines Lebens lebt und arbeitet der Zahnmediziner Dr. Martin Spukti in Trier. Geboren 1958 in Mannheim, großgeworden in Neunkirchen (Saar), lebte er zeitweise in Flensburg und Mainz bis es ihn in den 80er Jahren an die Moselmetropole als Zahnarztvertretung verschlug. Hier gründeten er und seine Ehefrau Uta ihre Familie. Beide Kinder, ein Sohn und eine Tochter, sind in Trier geboren und mittlerweile erwachsen. Martin Spukti ist ein...

17. November 2019
#hennichundhanschel #stadtführer #paris Der gebürtige Münsteraner Henning ist durch Umwege über Gießen vor über 10 Jahren durchs Studium in Trier gelandet. Immer wieder ist er auf diversen Bühnen Triers unterwegs. Sei es als Musiker des Duos „Hennich und Hanschel“, in der TUFA als Moderator von einem Musikerwettbewerb oder als verkleideter Römer auf Erlebnisführungen in der City. Der Selbstständige ist ständig auf unterschiedlichen Missionen unterwegs. So ist es kaum...

08. November 2019
#metzgerlehrling #fussball #andersalsandere Der jüngste RaumMann der aktuellen Reihe ist Max Haag mit seinen 20 Jahren. Er steckt aktuell in der Ausbildung zum Metzger im elterlichen Betrieb in Ruwer und wohnt in einer eigenen Wohnung unweit der Arbeitsstelle. Max ist die 5. Haag Generation in Folge, die den Metzgerberuf erlernt! Zum ersten Mal haben wir uns in der Metzgerei seines Vaters Marco (RaumMann 68) und Senior Chefs Hans Haag (RaumMann 67) kennengelernt. Es ist außergewöhnlich in...

01. November 2019
#derverrücktemetzger #schinken #marmeladenbrot Marco Haag ist RaumMann 68 und den meisten aus der Region als der „verrückte Metzger“ bekannt. Aufmerksam wurde ich auf ihn über eine Geschäftsveranstaltung bei Björn Nafe (RaumMann 20). Dort war Marco mit seinem Steak Event gebucht und so entdeckte ich ihn, den sozialen Netzwerken sei gedankt, auf Facebook. Marco beschreibt sich selbst als „Genuss-Handwerker“, der mit Herzblut eigene Wurst- und Fleischspezialitäten kreiert, mit denen...

30. Oktober 2019
#wurstküche #familienmensch #bayernmünchen Der sympathische und lebensfrohe Hans Haag ist der älteste RaumMann der aktuellen 3. Reihe. Mit seiner positiven Ausstrahlung und spritzigem Elan, gehört er gewiss zu einem der dynamischsten Herren, die ich portraitiert habe. Ich hatte das große Vergnügen ihn, in den Räumlichkeiten seines ehemaligen Metzgereibetriebs „Fleischerei Haag“ in Ruwer-Eitelsbach, kennenzulernen und zu fotografieren. Inzwischen leitet sein Sohn Marco den Betrieb,...

Mehr anzeigen

RaumMann - 2020 geht es in die 4. Runde - Special Edition

2020 gibt es eine Special Edition von RaumMann 4.0. Es werden Herren in Kurzfilmen portraitiert, die eine herausragende Leistung in den Zeiten von Covid 19 für die Kunst- und Kulturszene gebracht haben. 

Die RaumMann Historie:

2015 habe ich mein Fotoprojekt "Männer in ihrem natürlichen Lebensraum"  oder kurz "RaumMann" in Trier gestartet. Die erste Ausstellung von 40 RaumMännern fand im Frühjahr 2016 im KM9 (Trier) statt und stieß auf sehr reges Interesse. Es ist ein aufregendes Projekt, von dem ich an dieser Stelle berichte. Nicht nur die Fotos sind Ziel meines Tuns, auch die einzelnen Begegnungen und die Shootings sind erzählenswert und fließen in meine Arbeit hinein. Viel Spaß bei Euren Besuchen auf meiner Seite!

2017 folgten zwei weitere RaumMann Ausstellungen. Im Februar 2017: Zur Steipe. Trier. Im Juli 2017: Die Bühne. Trier. Im Oktober 2017 wanderte eine Auswahl an RaumMännern nach Berlin, um sich in der Landesvertretung Rheinland Pfalz zu präsentieren. 

Das Projekt RaumMann ging 2019 in die 3. Runde! Mit einem neuen, sehr interessanten Konzept. Nun gab es nicht nur Fotos, sondern auch Portraitfilme über spannende Männer der Region.

2020 gibt es eine Special Edition von RaumMann 4.0. Es werden Herren in Kurzfilmen portraitiert, die eine herausragende Leistung in den Zeiten von Covid 19 für die Kunst- und Kulturszene gebracht haben.